Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Königsbrunn  |  E-Mail: info@koenigsbrunn.de  |  Online: http://www.koenigsbrunn.de

Neue Kontrollmarke auf dem Müllgefäß?

Muellmarken
Müllgefäße ohne gültige Kontrollmarke werden nicht geleert

Anfang 2014 haben alle Grundstückseigentümer im Landkreis Augsburg neue Müllgebührenbescheide und neue Kontrollmarken für die Restmüllgefäße erhalten. Die neuen Marken müssen - falls nicht schon erledigt - unbedingt auf die Deckeloberseite der Müllgefäße geklebt werden. Es sollten auch die Hinweise auf der Bedienerlasche der Kontrollmarken beachtet werden. Sollte die neue Müllmarke nicht mehr auffindbar sein, kann bei der Gemeinde gegen Unterschrift eine Ersatzmarke besorgt werden.

Das Müllabfuhrpersonal ist ab kommender Woche angewiesen darauf zu achten, dass sich die neue Kontrollmarke auf den Müllgefäßen befindet. Die Müllkontrollmarken zeigen nämlich an, für welche Tonnengröße und welchen Leerungsturnus die Müllgebühr bezahlt wird. Bei fehlender oder falscher Kontrollmarke wird ein Mal mit einem Hinweiszettel informiert. Im Wiederholungsfall wird die Tonne nicht geleert.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Augsburg weist die Bürgerinnen und Bürger darauf hin, die Müllbehälter ordnungsgemäß zur Leerung bereitzustellen, das heißt: Die gültige Kontrollmarke muss sich auf der Deckeloberseite befinden, der Deckel des Gefäßes muss zum Zeitpunkt der Leerung geschlossen sein, die Abfälle dürfen in die Behältnisse nicht eingepresst werden, es dürfen sich keine Wertstoffe (z. B. Altglas, Biomüll, Dosen, Papier, Verpackungen) oder Problemabfälle (z. B. Batterien, Energiesparlampen, Elektrogeräte) in der Tonne befinden. Das Müllabfuhrpersonal ist angewiesen, nur ordnungsgemäß bereitgestellte Müllbehälter zu leeren.

Fragen beantwortet die zuständige Gemeindeverwaltung oder die Abfallberatung.
Weitere Informationen auch im Internet unter www.awb-landkreis-augsburg.de.
Abfallberatung für den Landkreis Augsburg,
Telefon (0 82 32) 96 43 - 21 oder - 22

drucken nach oben