Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Königsbrunn  |  E-Mail: info@koenigsbrunn.de  |  Online: http://www.koenigsbrunn.de

Liaison entre actions de développement de l'économie rurale, kurz, LEADER Besuch in Königsbrunn

955Mini_769

Wer eine Liaison eingeht, möchte seine Mitstreiter natürlich auch gerne persönlich kennenlernen. So jüngst geschehen in Königsbrunn - hier besuchten die für das Förderprogramm LEADER verantwortlichen Vertreter des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die LEADER-Region Begegnungsland LECHWERTACH. Dabei wollten sich u.a. Ministerialrat Dr. Joseph Köpfer und Regierungsrätin Dr. Angelika Schaller in Begleitung von Manfred Faber - Leiter AELF Nördlingen und Erich Herreiner - LEADER Manager Nordschwaben über die Projekte der Region informieren.


Repräsentativ für die Kooperation ist das Diorama zur Lechfeldschlacht von 955, die gemeinsam mit dem Wittelsbacher Land in Königsbrunn umgesetzt wird. Der Dioramenbauer Martin Sauter erläuterte den Gästen, in kurzweiliger Art und Weise, die Entstehungsgeschichte und die Inhalte des Dioramas. Neben den zu Tage gefördertenGrossansicht in neuem Fenster: 955Mini_783 wissenschaftlichen Erkenntnissen im Zuge des Projekts, begeistert gerade die Akribie und die Leidenschaft Sauters, der komplett ehrenamtlich tätig ist, die Vertreter des Ministeriums.
Im Anschluss nutzte LAG-Manager Benjamin Früchtl die Gelegenheit, die Vertreter aus Amt und Ministerium über die Vorhaben der LAG Begegnungsland Lech-Wertach e.V. auf den aktuellsten Stand zu bringen. Der 1. Vorsitzende der LAG, Ludwig Fröhlich, stellte die herausragende Bedeutung des LEADER-Prozesses für die Entwicklung der Region und seiner Kommunen heraus. Man spürt direkt, so Fröhlich, das immer stärker werdende, gemeinsame Miteinander.

An einen beeindruckenden Moment vor vier Jahren erinnerte sich Dr. Köpfer: „damals kamen die Bürgermeister des Begegnungslandes zu ihm ins Ministerium, um für eine Aufnahme der Region in das Förderprogramm LEADER zu argumentieren. Es sei damals schon zu erkennen gewesen, mit wie viel Herzblut und Engagement die Volksvertreter für Ihre Sache geworben haben. An den umgesetzten Projekten ließe sich nun wunderbar erkennen, das alle Beteiligten Wort gehalten haben", lobte er.

Foto v. links n. rechts - Manfred Sauter - Dioramenbauer, Erich Herreiner - AELF Nördlingen, LEADER Manager Nordschwaben, Dr. Angelika Schaller - StMELF, Regierungsrätin, Manfred Faber - AELF Nördlingen, Amtsleiter, Karsten Schugt - StMELF, Dr. Joseph Köpfer - StMELF, leitender Ministerialrat, Reinhard Paulus - StMELF, Erhard Würth - AELF Nördlingen, Leitung Fachzentrum Diversifizierung und Strukturentwicklung, Ulrike Schmidt - Wittelsbacher Land, Geschäftsführerin, Ludwig Fröhlich -  Begegnungsland Lech-Wertach e.V., 1. Vorsitzender, Benjamin Früchtl - Begegnungsland Lech-Wertach e.V., LAG-Manager.

drucken nach oben